Bund Naturschutz
Impressum

Insel Amrum, die Seele des Ortes, Nationalpark Schleswig Holsteinisches Wattenmeer

 

Genannt wird sie auch die Geliebte des „Blanken Hanses“. Tatsächlich wächst die Insel als Einzige der Nordfriesischen Inseln im Wattenmeer weiter, durch den angespülten Sand der vorgelagerten Seehundsbänke. Deren Bewohner wirken aus der Ferne wie kleine Stecknadelköpfe. Endlose Strände lassen unsere Seele baumeln, bei Wanderungen direkt am Flutsaum der Sonne entgegen. Ein Silberstreif liegt über dem Meer. Bizarre Dünenlandschaften lassen uns glauben, wir befänden uns auf einem anderen Planeten. Das Wattufer, die weitläufigen Wälder und die Heideflächen, bieten einen stimmungsvollen Kontrast zu den Dünenbergen. Dazwischen liegt das alte Friesendorf Nebel mit seinen Reetdachhäusern. Nach der Tour zählt die Einkehr in das Norddorfer Traditionskaffee Schult qausi schon zum Pflichtprogramm. Neben edlen Teesorten gibt es Friesentorte und viele andere heimische Spezialitäten. Diese Insel ist ein Genuss für alle Sinne.

 


 

Die Touren

 

Dünen- und Kniepsandwanderung

Von Norddorf wandern wir durch den Waldgürtel auf schönen Waldpfaden zur Vogelkoje, die wir auf einen Bohlenweg besichtigen. Dann geht es auf kleinen Dünenpfaden zum Kniepsand. Nach einer Pause mit Selbstverpflegung, wandern wir dann am Flutsaum am Wasser der Sonne entgegen. In Leuchtturmhöhe wenden wir uns wieder den Dünen zu und fahren mit dem Bus zurück nach Norddorf.

 

Wattuferweg

Von Norddorf wandern vorbei am Teehaus Burg über weite Salzwiesen nach Nebel. Nach der Ortsbesichtigung mit Windmühle und St. Clemens-Kirche wandern wir weiter nach Wittdünn, ab Steenodde führt hier der Weg über einen kleinen Deich, vorbei am Seezeichenhafen. In Wittdünn haben wir noch Zeit für einen kleinen Einkaufsbummel.

 

Umrundung der Nordspitze

Zunächst wandern wir am Wattufer zum nördlichen Nehrungshacken der Insel. Dort können wir manchmal Kegelrobben beobachten. Dann geht es am Strand mit Blick zum offenen Meer weiter, immer der Sonne entgegen zurück nach Norddorf.

 

Wriakhörnsee

Der Wriakhörnsee ist ein Süßwasserbinnensee umgeben von formschönen Dünenbergen, die uns weite Ausblicke auf das Meer ermöglichen. Unsere Wanderung führt weiter zur Südspitze der Insel. Hier können wir hinüber schauen zu den Halligen. Weiter geht es nach Wittdünn. Dort fahren wir mit dem Bus zurück nach Norddorf.

 

Quermarkenfeuer, Früheisenzeitliches Dorf

Von Norddorf aus wandern wir am Strand zum Quermarkenfeuer. Schöne Ausblicke auf die Dünenlandschaft gewährt uns dieser Aussichtspunkt. Dann wandern wir auf dem Bohlensteg durch die Dünen zur Fundstätte eines früheisenzeitlichen Dorfes. Kleine Mauerüberreste sind hier noch zu finden, ein Plan zeigt uns die Anordnung der Wohn- und Stallräume. Nach einer schönen Waldrunde gelangen wir wieder zurück nach Norddorf.

 

Waldwegetour

Gerade wenn es stürmt, eignen sich die geschützten Waldwege für eine Wanderung. Vorbei an Heideflächen wandern wir von Norddorf aus bis nach Süddorf und weiter zur Haltestelle am Leuchtturm. Der Wald wurde erst um 1950 angelegt um den Dörfern Schutz vor den Dünen und Stürmen zu gewähren. Neben Birken sind hier auch seltene Nadelbaumarten zu finden.

 

Besichtigungen-Führungen

Öömrang Hüs Nebel (Seefahrer-Haus)
In dem alten Friesenhaus aus dem 18. Jahrhundert ist der komplette Wohnbereich aus den Zeiten des Walfanges zu besichtigen.
Naturzentrum Norddorf
Hier gibt es alle wichtigen Informationen rund um die Insel. So zum Beispiel wie der Sand auf die Insel kam, neben alten Amrumer Geschichten. Kleine Aquarien geben Einblicke in die Unterwasserwelt des Meeres. Zudem gibt es hier alles Wichtige rund um die Vogelwelt der Insel.
Vogelwarte Amrumer Odde
Die Amrumer Odde ist ein Dünengebiet zwischen dem Wattenmeer und der offenen Meerseite, das nicht betreten werden darf. Am Haus des Vogelwärters erhalten wir anschauliche Informationen zur Vogelwelt der Insel Amrum, anhand präparierter Modelle. Die Besichtigung kann nur stattfinden, wenn die Vogelwarte besetzt ist.
Wattführung
Im Watt erhalten wir von einem fachkundigen Führer alles Wissenswerte rund um dieses Thema. Dazu gehören die Gezeiten, die Lebewesen im Watt, die Beschaffenheit des Wattbodens, sowie Wettereinflüsse im Zusammenhang mit Klimaveränderungen. Die Themen hierzu werden für die Inseln Amrum und Föhr unterschiedlich gewichtet, so dass Teilnehmern beider Wanderreisen verschiedene Themenbereiche zugänglich gemacht werden.

 

Termin

04.11.14 – 11.11.14


Gehzeit

2,5 – 3,5 Stunden


Übernachtungsort:

Norddorf, Haus Anka. Alle Zimmer haben TV, Dusche und WC.


Leistungen:

DZ/ EZ 895,-/995,- HP*, Anreise ab Mü. ICE, Schiff, alle Ortsfahrten,
Besichtigungen


Bei Eigenanreise:

DZ/ EZ 795,-/ 895,-*


Nicht in der Leistung:

keine Eingrenzungen des Angebotes


Die Wanderungen können je nach Wetterlage auch in anderer Zusammensetzung
stattfinden.


* Nichtmitgliederzuschlag 60,-


Anmeldung